Zeitsprünge

Heimat ist der Ankerplatz im aufgewühlten Meer der Globalisierung. Aber Heimat verändert sich. Die Ausstellung 2005 stellte in Wort und Bild ehemalige Industriestandorte und ihre heutige Nutzung entgegen.

zeitspruengeGütersloh veränderte im Laufe der vergangenen Jahrzehnte erheblich sein Gesicht. An Standorten früherer Industriebetriebe trifft man heute auf idyllische Wohn- oder Grünanlagen. Wo die Gütersloher einst ihrer Arbeit nachgingen, gestalten sie heute ihre Freizeit oder kaufen ein. Enorme Veränderungen vollzogen sich oft innerhalb kürzester Zeit. Die Ausstellung veranschaulichte anhand von größtenteils unveröffentlichten Fotografien den spannenden Kontrast zwischen einst und jetzt.

Die lebendigen Aufnahmen zeigten nicht nur die Veränderungen im Stadtbild zwischen gestern und heute, sondern gewähren auch verblüffende Einblicke in das frühere und aktuelle Arbeitsleben der Gütersloher. Rudolf Herrmann und Rolf Westheider sammelten beeindruckende historische Fotografien und stellten sie aktuellen Aufnahmen von Rudolf Herrmann gegenüber. Dem stadtgeschichtlichen Arbeitskreis des Heimatvereins Gütersloh (Eickhoff-Kreis) verdankt die Ausstellung die historische Recherche.

Die ZeitSprünge machten das hohe Tempo der Veränderungen in Gütersloh sichtbar und luden ein zum Vergleichen und Erinnern, zum Neu- und Wiederentdecken.

Vom 3. Juli bis 25. September 2005