125. Geburtstag von Dr. Wilhelm Angenete

Einen Tag vor seinem 125. Geburtstag eröffneten wir eine Sonderschau zu Dr. Wilhelm Angenete, einem in Gütersloh seinerzeit sehr bekannten Arzt und der An-Stifter zur Gründung des Stadtmuseums. Er vermachte dem Heimatverein zwei Grundstücke in der innenstadt samt Gebäude mit der Auflage, diese als stadtgeschichtliches Museum zu nutzen – was mit unserer Gründung 1988 erfüllt wurde.

Friedhof-AngeneteMit Briefen, Reiseaufnahmen (u.a. aus seiner Zeit als Schiffsarzt) und Möbelstücken erinnern wir an das Leben des 1984 verstorbenen Mediziners. Grundlage war ein bislang unausgewerteter Koffer mit Briefen, Postkarten und Fotos, den unsere Mitarbeiterin Adelheid Eimer im Rahmen eines Projekts mit den Kulturstrolchen in unserem Magazin entdeckt hatte.

Ein Highlight der kleinen Ausstellung sind sicherlich die von Miniaturbaukünstler Norbert Jebramczik in 100-stündiger Feinarbeit nachgebauten Angenete-Häuser in ihrer Gestaltung um 1900. Fotos der Modelle und ein Hintergrundbericht zur Arbeit des Künstlers finden sich im Stadtmagazin Carl unter der Überschrift Flug durch 1900. Arbeiten Norbert Jebramcziks waren bereits in der Ausstellung 150 Jahre Martin-Luther-Kirche bei uns zu bestaunen gewesen.

Die Neue Westfälische berichtete unter der Überschrift Alte Briefe entdeckt.

Vom 2. April bis zum 9. Mai 2015
Öffnungszeiten: Mi – Fr 15 – 18; Sa, So 11 – 18 Uhr

Bildergalerie mit 5 Fotos:




Video:

Stiftung Dr. Angenete: Stadtmuseum Gütersloh from Luxlumina on Vimeo.