Auferstanden aus Ruinen? Der Wiederaufbau in Gütersloh 1945 bis 1955

Der Zweite Weltkrieg hinterließ in vielen deutschen Gebieten eine Trümmerlandschaft. Auch in Gütersloh gab es viel zu tun. Wohnhäuser, Straßen, Gewerbe- und Industriegebäude mussten wiederaufgebaut werden. Wurden die städtebaulichen Grundlagen für das moderne Gütersloh dabei schon so früh nach dem Kriegsende gelegt oder stand der Wiederaufbau in der Tradition der Vorkriegsstrukturen?

blessenstaette

Die Blessenstätte war eines der ersten Wiederaufbauprojekte.

Eine von Martin Wernekenschnieder auf Basis der Forschungsarbeiten von Stadtplaner Dr. Michael Zirbel erarbeitete Ausstellung sollte diese Frage nun beantworten. Ein Interview mit Dr. Zirbel zu seinem Buch „Gütersloh zwischen 1945 und 1969“ führte die GT-INFO 2014.

Die Neue Westfälische stellte in ihrem Bericht zur Ausstellung sachlich fest: Ausstellung zeigt Wiederaufbau Güterslohs nach 1945.

Vom 21. Oktober bis zum 29. November 2015

Fotogalerie mit 24 Bildern: