Vorbereitung der Ausstellung “Gütersloh und Châteauroux im Zweiten Weltkrieg” für 2018

Eine Delegation aus Gütersloh besuchte Mitte Dezember 2016 Güterslohs Partnerstadt Châteauroux, um die Ausstellung „Gütersloh und Châteauroux im Zweiten Weltkrieg“ anhand von Schautafeln und Vitrinen mit Originalexponaten vorzubereiten, den Stand der Recherchen auszutauschen und Sammlungen in Augenschein zu nehmen.

Stadtarchivar Stephan Grimm, Historiker Norbert Ellermann und Karin Delbrügge, bei der Stadt Gütersloh verantwortlich für die Städtepartnerschaften, nutzten die Tage vor Weihnachten, um sich vor Ort ein Bild über die Ergebnisse zu machen, die von dem Historiker Alain Giévis und dem Stadtarchivar von Châteauroux, Jean-Louis Cirès, vorgestellt wurden. Kriegsbeginn, Kriegsalltag, Luftangriffe, Zwangsarbeiter und Amerikanische Besatzung: Jeder bringt seine Sicht ein, jeder stellt Fotos und Exponate zur Verfügung, die zeigen, wie Gütersloh und Châteauroux die Zeiten des Zweiten Weltkrieges erlebt haben.

In einer Arbeitstagung in Châteauroux bereitete eine Gütersloher Delegation zusammen mit den Vertretern der französischen Partnerstadt die Ausstellung „Gütersloh und Châteauroux im Zeiten Weltkrieg“ vor.

Die Städte Gütersloh und Châteauroux haben bereits eine gemeinsame und sehr erfolgreiche Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg gemacht, bei der auf 23 Tafeln vorrangig das Leben der Zivilbevölkerung vor Ort betrachtet wurde. Nachdem diese Ausstellung im April 2014 erstmals in Gütersloh gezeigt wurde, wanderte sie im Herbst 2014 in die französische Partnerstadt Chateauroux und im Oktober 2015 in die polnische Stadt Graudenz, wobei Schülerinnen und Schüler der Berufsschule in Graudenz die Ausstellungstexte sowohl aus dem Deutschen wie auch aus dem Französischen ins Polnische übersetzt hatten. Ab März 2016 war die Ausstellung auch in Danzig zu sehen sowie in Allenstein, der polnischen Partnerstadt von Châteauroux.

Die Ausstellung zum Zweiten Weltkrieg knüpfte an diese erste Ausstellung an und erzählte die Geschichte des Zweiten Weltkrieges in Gütersloh und Châteauroux anhand konkreter Begebenheiten in beiden Städten. Die Ausstellung, die 34 Tafeln umfasste, wurde im Frühjahr 2018 in Gütersloh eröffnet und war Herbst 2018 in Châteauroux zu sehen.