ARD-Film mit Requisiten aus dem Stadtmuseum

Am 9. Dezember 2015 sendete die ARD zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr das Nachkriegs-Familiendrama „Der verlorene Bruder“. Dieser hat in zweierlei Hinsicht einen regionalen Bezug: 1. basiert der Film auf der Romanvorlage „Der Verlorene“ des aus Versmold stammenden Autors Hans-Ulrich Treichel, 2. ist er ausgestattet mit Requisiten aus dem Stadtmuseum Gütersloh! Weiterlesen →

Einzigartiges auf drei Rädern: neuwertiges Moped von 1952

Es ist ein ganz besonderes Geschenk, das wir da von einem Sammler erhalten haben: ein nahezu neuwertiges Moped, das 1952 gebaut wurde und gerade einmal 91 Kilometer auf dem Tacho hat. Und damit nicht genug: Es hat drei Räder und ist damit für ein Fahrzeug aus dieser Zeit eine absolute Rarität. Entwickelt, gebaut und verkauft wurde es in Gütersloh. Weiterlesen →

Wleckes Fingerrechenapparat

Rechenkünstler am Werk: Ob sich die Mathe-Aufgabe mit Wleckes Fingerrechenapparat einfacher lösen lässt? „Lehrer“ Lars Raßfeld (eigentlich Praktikant) und „Schüler“ Norbert Ellermann (eigentlich Museumspädagoge) üben mit der Gütersloher Erfindung, die sich Lehrer Wilhelm Wlecke 1919 patentieren ließ. Mehrere Exemplare davon gibt es bei uns im Stadtmuseum Gütersloh. Weiterlesen →

Triumph – Verdrängung – Leid. Gütersloher Denkmäler und die Kriege des 19. und 20. Jahrhunderts

Wer die Martin-Luther-Kirche betritt, kommt unweigerlich an ihnen vorbei: 596 Namen, in Holz geschnitzt, erinnern im Eingangsbereich an Gütersloher Soldaten, die im Ersten Weltkrieg ihr Leben lassen mussten. 2014, also 100 Jahre nach dessen Ausbruch, war in der Kirche die Ausstellung „Triumph – Verdrängung – Leid“ zu sehen, die neun Jahre zuvor im Stadtmuseum entwickelt worden war. Weiterlesen →

Der große Krieg? Châteauroux und Gütersloh im Ersten Weltkrieg

Es war eine der meistbesuchten Ausstellungen des Stadtmuseums: die Ausstellung zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs zog 3.952 Besucher an. Das gemeinsame Projekt der Partnerstädte Gütersloh und Châteauroux bereitete 2014 das Thema „Erster Weltkrieg“ im lokalen Vergleich auf. Weiterlesen →

Geburtshilfe im Wandel der Zeit

Kindern auf die Welt zu helfen ist überwiegend Frauensache. Im 17. Jahrhundert scharten sich bisweilen bis zu 20 Helferinnen um die Gebärende. Was ihre Vorgängerinnen auszeichnete und wie sich das Hebammenwesen im Laufe der Zeit entwickelt hat, zeigten die Hebammen des Klinikums Gütersloh im Mai 2012 anlässlich des Internationalen Hebammentages in einer Ausstellung. Weiterlesen →