Sonderausstellung ab April 2017: FRONT 14/18. Der Erste Weltkrieg in 3D

Männer mit Gasmasken im Schützengraben, ein Verwundeter im Lazarett, Soldaten in einem zerstörten Dorf, ein gefallener Kamerad auf dem Feld, ein stolzer Pilot im Flieger – die Fotografien der Wanderausstellung „FRONT 14/18“ führen nah an das Kriegsgeschehen. Für den eigentlich verblüffenden Effekt aber sorgt eine Spezialbrille. Sie eröffnet dreidimensionale Räume, bezieht so den Betrachter scheinbar in das Kriegsgeschehen vor 100 Jahren ein. Weiterlesen →

Triumph – Verdrängung – Leid. Gütersloher Denkmäler und die Kriege des 19. und 20. Jahrhunderts

Wer die Martin-Luther-Kirche betritt, kommt unweigerlich an ihnen vorbei: 596 Namen, in Holz geschnitzt, erinnern im Eingangsbereich an Gütersloher Soldaten, die im Ersten Weltkrieg ihr Leben lassen mussten. 2014, also 100 Jahre nach dessen Ausbruch, war in der Kirche die Ausstellung „Triumph – Verdrängung – Leid“ zu sehen, die neun Jahre zuvor im Stadtmuseum entwickelt worden war. Weiterlesen →

Der große Krieg? Châteauroux und Gütersloh im Ersten Weltkrieg

Es war eine der meistbesuchten Ausstellungen des Stadtmuseums: die Ausstellung zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs zog 3.952 Besucher an. Das gemeinsame Projekt der Partnerstädte Gütersloh und Châteauroux bereitete 2014 das Thema „Erster Weltkrieg“ im lokalen Vergleich auf. Weiterlesen →

Der Krieg auf der Bildpostkarte

90 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wurde mit dieser Ausstellung 2008 der Blick auf eine lange unbeachtete Bildquelle zur Geschichte des „Großen Krieges“ gelenkt. Millionen von Motivpostkarten wurden von 1914 bis 1918 zwischen Front und Heimat hin und her gesandt. Für viele Menschen prägten die Bildmotive auf den Karten ihr Bild vom Kriege selbst. Weiterlesen →