Gütersloher Bushäuschen sind ein Stück Lokalgeschichte

Ein ganz besonderes Exponat schmückt unseren Hof zwischen Museum und Museumscafé: eines der „legendären“ Bushaltestellen-Wartehäuschen aus Holz, die die Stadt Gütersloh Anfang 2015 als Provisorium aufgestellt hatte, nachdem der bisherige Betreiber überraschend die über 120 bestehenden Wartehäuschen hatte abbauen und verschrotten lassen. Weiterlesen →

Einzigartiges auf drei Rädern: neuwertiges Moped von 1952

Es ist ein ganz besonderes Geschenk, das wir da von einem Sammler erhalten haben: ein nahezu neuwertiges Moped, das 1952 gebaut wurde und gerade einmal 91 Kilometer auf dem Tacho hat. Und damit nicht genug: Es hat drei Räder und ist damit für ein Fahrzeug aus dieser Zeit eine absolute Rarität. Entwickelt, gebaut und verkauft wurde es in Gütersloh. Weiterlesen →

Die Seenotretter. 150 Jahre Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Die Ausstellung der 1865 gegründeten Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger lieferte spannende Einblicke und viele historische Exponate zu 150 Jahren Seenotrettung. Durch den Gütersloher Adolph Bermpohl, den Mitbegründer der DGzRS, hat die Stadt Gütersloh, obwohl nicht gerade in Küstennähe gelegen, einen engen Bezug zum Thema. So waren wir nach Bremen, dem Sitz der DGzRS, die erste Station, in der diese Wanderausstellung gezeigt wurde. Weiterlesen →

Gütersloher Tweed Run

Zu einer schönen Tradition scheint sich der Gütersloher Tweed Run zu entwickeln, der am 23. April 2017 zum vierten Mal stattfindet und erneut am Stadtmuseum startet. Das Medieninteresse bei den bisherigen Fahrten war gewaltig – von der Prisma bis zum WDR wurde landesweit die Werbetrommel gerührt. Weiterlesen →