„Darf’s ein bisschen mehr sein?“ Vom Fleischverzehr und Fleischverzicht

Die Wanderausstellung des LWL-Museumsamtes Münster führte mitten in die gesellschaftliche Kontroverse um Fleischverzehr und Fleischverzicht, um Massentierhaltung und industrialisierte Transport- und Schlachtverfahren. Gerade im Kreis Gütersloh, der mit Versmold als „Fettfleck der Republik“ und „Wurstküche Westfalens“ bezeichnet wird, ein viel diskutiertes Thema. Weiterlesen →