Was tut sich im Museum?

Auch wenn das Museum wegen der Pandemie nun schon wochenlang für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben muss, heißt das nicht, dass innerhalb der Mauern Stillstand herrscht. Bei einem Spaziergang durch den Museumshof lassen sich in einigen Fenstern der Gebäude immer wieder neue Dinge entdecken. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um Objekte, die Teil der Sammlungen sind, die sich im Magazin befinden oder als Leihgaben zur Verfügung gestellt werden.

Weiterlesen →

Adventsfenster 2020: Kunstwerke von Adelheid Eimer

Im Rahmen der diesjährigen Adventsfensteraktion im Hof des Stadtmuseums hat Adelheid Eimer vier Kunstwerke zur Verfügung gestellt. Die Gütersloherin ist seit 1984 als Grafik-Designerin und freischaffende Künstlerin tätig. Darüber hinaus engagiert sie sich im Bereich der Museumspädagogik. Hier präsentieren wir die vier Werke der Adventsfenster nochmals in digitaler Form:

Weiterlesen →

Adventsfenster im Museumshof

Neben dem großen Herrnhuter Stern sorgt dieses Jahr eine kreative Adventsfensteraktion im Hof des Stadtmuseums für anregende Stimmung und den einen oder anderen „Hingucker“. An jedem Adventswochenende präsentiert ein hinterleuchtetes Museumsfenster alte Schätze aus dem Museumsfundus – vorrangig aus dem Bereich Handwerk und Spielzeug – mit einem dazu passenden Werk von Adelheid Eimer.

Weiterlesen →

125. Geburtstag von Dr. Wilhelm Angenete

Einen Tag vor seinem 125. Geburtstag eröffneten wir eine Sonderschau zu Dr. Wilhelm Angenete, einem in Gütersloh seinerzeit sehr bekannten Arzt und der An-Stifter zur Gründung des Stadtmuseums. Er vermachte dem Heimatverein zwei Grundstücke in der innenstadt samt Gebäude mit der Auflage, diese als stadtgeschichtliches Museum zu nutzen – was mit unserer Gründung 1988 erfüllt wurde. Weiterlesen →

100 Jahre Heimat Gütersloh 1910 – 1970 – 2010

„Gütersloh ist wie eine Familie, die mit vielen Individuen gemeinsam unter einem Dach lebt“, beschreibt Stadtarchivar Stephan Grimm die Stadt, wie sie sich heute präsentiert. Durch Gebietsreform und kommunale Neugliederungen sind über die Jahre fünf Bauerschaften und sieben ehemals eigenständige Gemeinden als Ortsteile hinzugewachsen, die jedoch ihren eigenen Charakter behalten haben. Weiterlesen →

Immer wieder 1984

Das Projekt „Jugend und Archiv“ machte junge Menschen mit schriftlichen Quellen und Sammlungen in den Archiven vertraut, regte zu geschichtlichen Forschungen an und förderte die Auseinandersetzung mit der lokalen Geschichte. Das Stadtarchiv Gütersloh stellte 2009 anlässlich seines 25-jährigen Bestehens das Thema „Immer wieder 1984“ vor, das die Entstehung, Entwicklung und aktuelle Bedeutung von fünf in jenem Jahr gegründeten „Kulturorten“ der Stadt näher beleuchtete. Weiterlesen →