Kaff und Kosmos

Eine Ausstellung, die 2001 Furore machte – und deren Titel oft zitiert wurde und in den Sprachgebrauch der Gütersloherinnen und Gütersloher eingegangen ist.

kaff-und-kosmosProvinzkaff und zu Stein gewordene Langeweile oder Mikrokosmos von 90.000 Menschen, der bei genauerer Betrachtung seine Vielfältigkeit preisgibt: Kaff und Kosmos – Gütersloh kann beides sein.

Wir versuchten uns an einer genaueren Bestimmung. Unser Museum wurde zu einem Ort, an dem über das Bewusstsein Güterslohs bzw. das seiner Bewohner nachgedacht und der Dialog mit ihnen gesucht wurde. Ausgestellt wurde, in einer ständig wachsenden Zahl, Antworten auf die Frage Was gefällt Ihnen an Gütersloh?

Gleichsam als eine Antwort und als eine Anregung zu weiteren Äußerungen wurden ungewöhnliche Fotos von Detlef Güthenke präsentiert.

Jeder konnte an diesem Kommunikationsprozess mit seinen Antworten teilnehmen: im Stadtmuseum, im Internet und auf ausliegenden Postkarten – die Mitarbeiter des Unternehmens Bertelsmann, das das Projekt unterstützte, aus ihrem firmeneigenen Netzwerk. Alle Äußerungen waren zugleich sehenswerter Teil der Ausstellung.

kaff-und-kosmos-bEine Ausstellung von Detlef Güthenke und Eckard Kleßmann.

Vielbeachtet war die Eröffnungsrede Prof. Manfred Harnischfegers Gütersloh – eine Annäherung (PDF). Die Webseite zur Ausstellung findet sich auf www.kaffundkosmos.de.

Vom 4. März bis zum 27. Mai 2001