Glücksbringer

Am 26. Juli 1882 genehmigte die königliche Regierung zu Minden die Statuten zur Gründung einer freien Innung der Schornsteinfeger im Bereich des Regierungsbezirks Minden. 2008 jährte sich das Gründungsdatum zum 125. Mal und wurde von den Mitgliedern der Schornsteinfeger-Innung Ostwestfalen-Lippe mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert. Neben einem Festball gingen sie mit einer eigenen Museumsschau an die Öffentlichkeit.

gluecksbringerMit der Ausstellung „Glücksbringer“ präsentierten sie ihr Handwerk im Wandel der Zeit. Dabei blickten sie zurück auf die Anfänge des Berufes mit seinen ursprünglichen Kehrarbeiten, zeigten alte Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände, Bilder, Fotos, Urkunden und Schriftstücke. Die Innung stellte sich mit Innungslade, Traditionsfahne und Zunftgeschirr vor. Erste Lehrbriefe, Befähigungsnachweise und Zeugnisse tragen den Stempel mit den zwei Schultereisen und die Jahreszahl 1882. Die Gestaltung von Meisterbriefen dokumentierte den jeweiligen Zeitgeschmack und viele Zeichnungen und Drucke berichteten vom Schornsteinfegeralltag. Natürlich kam auch das Glückssymbol Schornsteinfeger vor: Es gab Grußkarten zum Jahreswechsel, sowie Schornsteinfegerfiguren- und Abbildungen in zig Varianten zu bestaunen.

Der Schornsteinfeger als Umweltschützer

Den Einstieg in die messtechnische Feuerstättenüberwachung dokumentierte die Ausstellung mit den ersten Mess- und Prüfgeräten: Zeiger- und Flüssigkeitszugmesser, Handrußpumpen und Wirkungsgradschieber weichen nach und nach den elektronischen Messverfahren. Auch den heutigen Tätigkeitsfeldern der Schornsteinfeger wurde ein großer Anteil gewidmet. Aktuelle Grafiken verdeutlichten dabei die Ergebnisse der Immissionsschutz- und Sicherheitsüberprüfungen. Eindrucksvolle Fotos bewirsen zudem die Notwendigkeit ständiger Beratung und Kontrolle.

Moderner Energieexperte

Der Ausstellungsrundgang endete mit den aktuellsten Angeboten der Glücksbringer. Etliche Dienstleistungen rund um die Energieberatung, wie Gebäude- und Solar-Check, Blower-Door-Prüfungen, Thermographie und die Erstellung der Energieausweise wurden gezeigt. Eine spannende Geschichte, nicht nur für Glücksbringer.

Vom 3. Juni bis zum 29. Juli 2007