Triumph – Verdrängung – Leid. Gütersloher Denkmäler und die Kriege des 19. und 20. Jahrhunderts

Wer die Martin-Luther-Kirche betritt, kommt unweigerlich an ihnen vorbei: 596 Namen, in Holz geschnitzt, erinnern im Eingangsbereich an Gütersloher Soldaten, die im Ersten Weltkrieg ihr Leben lassen mussten. 2014, also 100 Jahre nach dessen Ausbruch, war in der Kirche die Ausstellung „Triumph – Verdrängung – Leid“ zu sehen, die neun Jahre zuvor im Stadtmuseum entwickelt worden war. Weiterlesen →