Neue „Gütersloher Beiträge“ und Halbjahresprogramm des Heimatvereins

Nicht nur als Träger des Stadtmuseums pflegt der Heimatverein Gütersloh die Erforschung und Vermittlung der Gütersloher Stadtgeschichte. Auch seine seit über 50 Jahren veröffentlichten „Gütersloher Beiträge“ widmen sich Geschichte und Heimatkunde. Die aktuelle Ausgabe mit dem Titel „Erinnerungskultur in Gütersloh“ ist Ende 2019 in dieser Tradition erschienen.

In sieben Beiträgen widmen sich die Autorinnen und Autoren sowohl historischen als auch tagesaktuellen Themen. Sie lassen das zurückliegende Jahr 2019 Revue passieren, während sie gleichzeitig wichtige Zukunftsperspektiven für die historische Bildung in Gütersloh und die Entwicklung des Stadtmuseums aufzeigen.

Auch im Jahr 2020 stehen viele spannende Termine an: so etwa ein geführter Rundgang zum Thema Kirchengeschichte, eine Sonderausstellung anlässlich des 111-jährigen Bestehens des Gütersloher Stadtparks sowie ein Besuch im Koptisch-Orthodoxen Kloster Brenkhausen. Diese und weitere Termine sind im aktuellen Veranstaltungsprogramm des Heimatvereins Gütersloh zu finden.

Das Halbjahresprogramm und die Zeitschrift können werktags  zwischen 10  und 13 Uhr in der Geschäftsstelle des Heimatvereins  (Kökerstraße 11a) oder zu den Öffnungszeiten an der Kasse des Stadtmuseums (Kökerstraße 7) mitgenommen werden.  Für die „Gütersloher Beiträge“ wird um eine Spende gebeten.

Hier finden Sie das Halbjahresprogramm zum Download