Ein Schnitt in die Vergangenheit

Viele haben langersehnt darauf gewartet: Friseure dürfen nach dem Lockdown Mitte Dezember 2020 kommenden Montag ihre Türen wieder öffnen. Unser Museum muss zwar derweil noch geschlossen bleiben, aber Haare können wir auch!

Wir haben nachgeschaut und sind im Magazin fündig geworden: ein historischer Friseursalon! Obgleich viele Geräte für Dauerwellen und Haaretrocknen keine große Funktionsänderung erfahren haben, hat sich doch an ihrem Aussehen seit Ende des 19. Jahrhunderts einiges geändert. Die im Museum ausgestellten Exemplare stammen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und wurden bereits elektrisch betrieben.

Auch das sonstige Equipment in unserem Salon hinter den Fenstern an der Kökerstraße lässt sicher den ein oder anderen in Erinnerungen schwelgen und Mann und Frau wird feststellen, dass es manche Produkte – wie z. B. 4711 Echt Kölnisch Wasser – auch heute noch gibt!